Saal der Vormünder

Das Gebäude, in dem das Natuurmuseum Fryslân heute zu finden ist, war bis in die fünfziger Jahre noch ein Waisenhaus.

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Dauerausstellung
  4. chevron_right
  5. Saal der Vormünder

Das Gebäude, in dem das Natuurmuseum Fryslân heute zu finden ist, war bis in die fünfziger Jahre noch ein Waisenhaus. Dieser stattliche Saal war der „Saal der Vormünder“. In diesem Raum versammelten sich damals die Vorsitzenden des „Neuen Stadtwaisenhauses“ für Besprechungen.

Die Waisenkinder, die hier lebten, trugen auffallende halb dunkelblaue und halb hellblaue Kleidung. Darum wurden sie auch Blaue Wesen genannt. Lustig ist, dass auf Niederländisch eine Schmetterlingsart auch ‚blaues Waisenkind/ blauwe weeskind‘ heißt. Das passt zur heutigen Nutzung des Gebäudes als Naturmuseum!

Das Waisenhaus wurde 1953 geschlossen, weil zu diesem Zeitpunkt nur noch 8 Waisen dort wohnten. Zum Vergleich – zeitweise lebten bis zu 300 Kinder in dem Waisenhaus, die alle das gleiche Schicksal teilten.

Menü